Kategorien
Hochschulen Mitglieder

Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ)

Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ)

Als wirtschaftliches, kulturelles, wissenschaftliches und politisches Zentrum Südwestsachsens verfügt Zwickau über eine lange Tradition der höheren Bildung. Bereits 1290 wurde in der Stadt eine Latein-Ratsschule gegründet. Paul Kirchhoff und Leander Hummel gründeten 1897 die Ingenieurschule Zwickau. Zeitweise war sie die größte Ingenieurschule auf dem Gebiet der DDR. Ab Mitte der 70er-Jahre konnte die Hochschule selbst Promotionsverfahren durchführen. Die Entwicklung mündete in der Gründung der Technischen Hochschule Zwickau im Jahr 1989.  1992 wird die Technische Hochschule Zwickau als Fachhochschule neu gegründet und um die Standorte Schneeberg und Markneukirchen erweitert. 1996 erfolgte die Umbenennung der HTW Zwickau in Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ).

Westsächsische Hochschule Zwickau
Dr.-Friedrichs-Ring 2A
08056 Zwickau
Telefon: (0375) 536 0

Gleichstellungsbeauftragte
Prof. Dr.-Ing. Petra Linke

Frauenbeauftragte: Prof. Dr. Romy Mietke

stellv. Frauenbeauftragte: Prof. Dr. Christel Reinhold

Koordinatorin Gleichstellung und Professorinnenprogramm
Susann Pilath, M.A.

Titelbild Gleichstellung

Foto: WHZ

Die Westsächsische Hochschule Zwickau hat sich die kontinuierliche Umsetzung des Gleichstellungsauftrages und die Erhöhung des Frauenanteils auf allen wissenschaftlichen Qualifikationsstufen zum Ziel gesetzt. Der Bereich Gleichstellung ist ein wichtiger Baustein in der Gesamtausrichtung der Hochschule. Mit der Teilnahme am Professorinnenprogramm will die WHZ die gezielte weibliche Nachwuchsförderung weiter ausbauen und eine geeignete Infrastruktur zur Verbesserung der Gleichstellungssituation schaffen. Das hochschuleigene Promotionsstipendium und das WHZ Wissenschaftlerinnenstammtisch sind bereits erste Erfolgsbeispiele. Alle Themen der Bereiche Gleichstellung und Frauenförderung werden außerdem durch die nach dem sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz gewählten Gleichstellungsbeauftragten sowie die im Rahmen des sächsischen Frauenfördergesetzes bestellte Frauenbeauftragte bedient. Innerhalb der AG Gleichstellung werden alle hochschulinterne Gleichstellungsbereiche und -projekte miteinander vernetzt. Das Thema Chancengleichheit integriert neben der gezielten Frauenförderung noch weitere wichtige Themen an der WHZ. Bereits seit 2008 ist die WHZ als familiengerechte Hochschule zertifiziert und auch das Studieren und Arbeiten mit Beeinträchtigung wird gezielt gefördert. Die WHZ setzt sich außerdem aktiv für die Internationalisierung von Studium, Forschung und Lehre ein.

Link: Gleichstellung Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ)

Foto oben: © Westsächsische Hochschule Zwickau, August-Horch-Bau, Laborkomplex des Institutes für Kraftfahrzeugtechnik